FamilienAlltag

Mama bist Du, wenn … Absurditäten im Alltagsleben einer Mutter

Comments (77)
  1. NathalieK sagt:

    Ohja, ertappt :-) Das lässt sich super fortsetzen.. wenn in der Handtasche haufenweise Windeln, Hirsekringel, Dinkelbrezel, Pixiebücher, abgebrochene Buntstifte und benutzte Taschwentücher sind statt wie früher Kalender und Labello! Oder wenn man ohne mit der Wimper zu zucken muitten im Restaurant Aa und Pipi-Gespräche führt: „Mama, wie viele Aa-Würste hast du gemacht?“ – „Mein Schatz, ich musste nur Pipi.“

    Ich hatte mich mal über die Parallelwelten von Müttern und Nicht-Müttern geschrieben, wenn Du magst: https://ganznormalemama.wordpress.com/parallelwelten-eine-beobachtung/

  2. Anja sagt:

    … du nie wieder alleine auf die Toilette gehen kannst.
    Ich bin seit etwas über zwei Jahren immer in Begleitung eines kleinen Kerlchens auf dem Klo. Meist bringt der Kleine mir noch Spielzeugfeuerwehrautos, Müllautos, Polizeiautos usw., die er mir dann liebevoll auf den Schoß stellt, damit er besser damit spielen kann.
    Da soll einer mal noch in Ruhe sein Geschäft erledigen…

  3. sagichjetzteinfachmalso sagt:

    …wenn Du es toll findest, wenn Dein Baby Dir mitten ins Gesichts niest, weil es ja diesen super niedlichen Gesichtsausdruck dabei macht.

  4. Mama Majsan sagt:

    … wenn dein ganzer Tagesablauf nur noch nach den Essens- und Schlafenszeiten des Kindes ausgerichtet ist

    … wenn dir niemand mehr ins Gesicht schaut, wenn du spazieren gehst, sondern alle nur noch ins Wägelchen starren und „Dutzi, Dutzi“ rufen

    … wenn du vom vielen Kind-Tragen schon einen GoGoGadgetto-Arm hast, der bestimmt einen Kilometer lang ist

    … wenn die Unterhaltung, die du mit deinen Freundinnen führst, sich zu 90 Prozent um benutzte Windeln, erste Worte und Kinderkrankheiten dreht :-)

  5. Kruemel sagt:

    Ohja da finde ich das Mamasein ganz oft wieder…
    mir fällt noch ein
    …wenn Ekel für dich eine andere Dimension annimmt..ich sag nur gesprengte Windel bis zum Hals
    …wenn du fur ein Wochenende verreist und es auassieht, als würdest du eine Weltreise machen
    …wenn du ohne vorher in den Spiegel zu schauen farbververschmiert die Tür öffnest,weil du gerade mit den Kindern bastelst
    ..wenn dich Kotz-, Sabber- und Rotzflecken in deinen Klamotten täglich begleiten und sie dir schon fast nicht mehr auffallen

    Lässt sich glaub ich beliebig fortführen.

    Auf jedenfall toll geschrieben und für die Postkarten würde ich auch gern ins Töpfchen hüpfen.

    Lg Kruemel

  6. Julia sagt:

    Wenn Du die Verzweiflung kennst, die sich breit macht, wenn Du spürst, dass Du krank wirst und Dein Mann am nächsten Tag für eine komplette Woche auf Geschäftsreise fährt!!!

    1. k sagt:

      genau!!! oh DANKE!!

  7. Melanie Baute sagt:

    HIER!#Schrei :-)
    Dir sind ja wirklich toll und kann ich überall ein Häkchen dran machen!

  8. Memimäuse sagt:

    Mama bist du, wenn du anstatt einen Thriller zu lesen diesen täglich selbst erlebst, wenn die Kinder anfangen mobil zu werden und sich gerne an Dingen oder Orten ( z.B . Badezimmer / Badewanne ) hoch ziehen und man vor dem geistigen Auge schon das Blut spritzen sieht. 
    Mama bist du, wenn du plötzlich ein Mini – Me neben dir herläuft und man täglich den Spiegel vorgehalten bekommt. .. nicht immer lustig. 
    Mama bist du, wenn man dich im Tiefschlaf wecken kann und du den Grüffelo KOMPLETT zitieren kannst. … 
    Usw.

  9. Jenny sagt:

    … wenn du ab 18 Uhr den Countdown zählst wann endlich Schlafenszeit ist
    …wenn du andere Leute als Drohung benutzt ( gleich kommt der Onkel da und macht du du)
    …wenn du für die sch… Elefanten Schuhe mehr bezahlst als für deine eigenen
    …wenn du krank bist und immer einer am Bett steht (wenn man überhaupt mal 30 min ins Bett kann) mami was hast du? Warum bist du krank? Bist du gleich wieder gesund?
    … wenn du aufgibst und einfach mal den Fernseher anmachst nur um 5 Minuten durchzuatmen

  10. Eva Maria sagt:

    Wenn du dich über den ersten selbstgekrackelten kopffüssler mehr freust, als über den neuen autoschlüssel in deiner hand

  11. Herbert Hopp sagt:

    Sonst kein Papa da?
    Ja du riechst am Popo ganz nahe sogar. Weiß gar nicht warum du hast es schon von weitem gerochen. Du suchst in für immer verbannt geglaubten Rechenbüchern nach den Lösungen weil dir das alles zu weit weg erscheint. Du kannst es immer noch nicht glauben das man das alles lernen soll und es auch Sinn macht. Sagst es aber. Bist ja Papa.

  12. Tina sagt:

    …dich schreiende Kinder in Restaurants nicht mehr stören – im Gegenteil, du freust dich, dass es nicht deins ist!

  13. Tina sagt:

    Ganz laut hiiiiiiiieer Schrei!!!

    ….ist wenn man dich nach einem Jahr mit Kinderwagen nicht mehr erkennt, wenn du ohne unterwegs bist. Oder dann ganz erschrocken gefragt wird ob alles in Ordnung ist mit dem kleinen und was man denn allein tue.

    …wenn man alles wertvolle über 1,50m Höhe aufbewahrt damit die kleinen nicht rankommen und man es Ihnen am Ende doch zum Spielen gibt, auch wenn es überhaupt kein Spielzeug ist aber glitzert, funkelt oder glänzt

  14. Mareike sagt:

    … wenn du nur noch mit Zuschauern duschst

    … wenn es dir nichts aussmacht die aufgeweichten Brötchenreste aufzuessen

    … wenn dich kein Mensch mehr begrüßt, sondern nur noch das Kind

    … wenn du nur noch von „wir“ sprichst (Wir haben heute schon 3 Kackis gemacht ;))

    …wenn all deine Worte auf i enden (Pampi, Kacki, Kotzi,…)

    HIER :)

  15. Mareike sagt:

    … wenn du all die Absurditäten verkörperst und nach einer weiteren schlaflosen Nacht das Lächeln deines Kindes erblickst und dir das Herz aufgeht.

  16. Jana S. sagt:

    Auch mal hier rufe :)

    Mama ist man immer, wenn man mit den Worte „au Lette“ (auch Toilette) verfolgt wird und man dabei so scharf beobachtet wird, wie vom FBI.

    Oder was auch schön ist, wenn die Kleinen fangen spielen wollen und einem dabei die Beine so umarmen, dass man erstmal schön auf die Nase fällt :D

  17. Frauaausb sagt:

    Wenn du Erwachsenen Essen servierst, mit den Worten: „Pusten, ist heiß!“

  18. Tina sagt:

    Du mitten in der Nacht am Weinen deines Kindes hören kannst, ob es ein Alptraum war oder eine Erkältung im Anzug oder ein Magen-Darm-Virus (und es rechtzeitig mit ihm aufs Klo schaffst) :-)

  19. Friedchen sagt:

    Hier, bitte!

  20. Diana sagt:

    Oh JA, 30 cm Platz und das jede Nacht…
    Mein Mann heißt auch schon Papa …
    Bitte,

  21. Marlen sagt:

    Mama ist man auch immer noch, wenn dich dein 10-Jähriger fragt, ob er den Lolli nach dem Einkauf direkt essen darf und du gedankenverloren sagst:“Ja, aber nicht damit rum rennen.“ Der Blick ist unbezahlbar.
    oder, wenn aus deinem Mund plötzlich deine eigene Mutter zu hören ist. Fatal.
    Zur Toilette kann ich inzwischen wieder alleine gehen, aber das Husten aus dem Kinderzimmer wird trotzdem immer noch in Kategorien eingeteilt. in „Erkältung im Anmarsch“ „am eigenen Sabber verschluckt“ und „kein Bock auf Schule“. :D Aber trotz alledem bin ich immer noch mit Leib und Seele Mama.

  22. Kathrin sagt:

    Wenn Du ständig Kinderlieder singst. Also immer. Wie in einem nie endenden Musical :-D.

  23. Sarah sagt:

    Hiiiiier :D !

  24. Katinka sagt:

    …wenn du die Babys schon vor einer Stunde ins Bett gebracht hast und dich trotzdem noch abwesend in den Hüften wiegst und schaukelst, sobald du irgendwo stehst… Oder an der Supermarktkasse den Einkauf beruhigend schuckelst. :-D

    PS: Ich (28) versuche bis heute, meinen Eltern klar zu machen, dass ich ihre Vornamen kenne und sie nicht mehr voneinander als Mama/ Papa sprechen müssen.

  25. Isabella sagt:

    ….wenn du punkt 18:50 den Sandmann anschaust.

    ….wenn du deine – doch sehr wenigen – kinderlosen Abende auf Elternabenden verbringst.

    ….wenn du die Begeisterung für Drachen mit deinem Kind teilst.

    …wenn du dir um Sachen den Kopf zerbrechen musst, die du bisher nie hinterfragst hast „warum ist das Wasser da blau und in dem Naturbad grün? – warum leuchten die Sterne ? – wie funktioniert ein Bewegungsmelder? – warum bekommt der Pudding eine haut?

    …wenn du morgens die Stille genießt wenn alle kleinen Monster noch tief schlummern und du die Zeit nutzt um dich selber herzurichten – und das schon der wahre Luxus überhaupt ist, in Ruhe alles zu machen..auch wenn es heißt um 5:30 aufstehen zu müssen.

    …wenn dein Kühlschrank mit Kunstwerken vollgekleistert ist und man sich fragt, wer denn da seine Wut raus gelassen hat bzw. ob dieser eine grüne punkt wirklich ein Frosch ist und der verwischte Pinke Strich wirklich eine Prinzessin

    ….wenn du sagst du gehst einkaufen und kommst mit Klamotten nach Hause – aber alles in Größe 74 und 128

    ….wenn du lustige muffins und kuchen extra für die Feier im Kiga gestaltest und dann deine Kreativität nochmal für den Kindergeburtstag auslebst – und dann noch der Geburtstag mit der Familie auch noch einen kuchen fordert

    ;)

  26. Monique sagt:

    Hier, Bitte!

  27. Renate sagt:

    Hab sehr oft genickt, ehrlich gesagt sogar jedes Mal! :-)
    Deshalb ruf ich „hier“ und würde mich freuen, zu gewinnen!

  28. Jenny sagt:

    Hier :-) sehr gerne

  29. Beate sagt:

    Mama bist du, wenn du mit deiner Handtasche locker 3 Tage überleben kannst (Essen, Trinken, Spiele, Pflaster) sie aber nun nicht mehr chick sondern praktisch ist und auch wenn das eigene schon groß ist, immer noch reagierst wenn ein fremdes Kind weint oder laut Mama ruft

  30. Antje sagt:

    ..wenn du dir in drei Sekunden eine Handvoll Gummibärchen in den Mund stopfen, sie kauen und runterschlucken kannst, nur um dann, wenn das Kind reinkommt, auf die Frage „Was hast du da im Mund?“ breit lächelnd sagen zu können „Nichts!“

  31. Frau Dienstag sagt:

    …wenn du ein Stockwerk tiefer „spürst“,dass dein Kind während des Mittagsschlafes einen Fieberkrampf hat.

  32. Judith sagt:

    H-I-E-R
    Es passt so ziemlich alles.
    Gruß von einer anderen echten Mama

  33. annnamalie sagt:

    … Du um 23:45 schnell umschaltest und statt Horror die RL Komödie siehst weil der Kleine (18 m) in seiner unvergleichlichen Intonation „Hallo!“ sagt. Und Du kannst nur noch lachen, obwohl Du denkst: Mist, schon wieder!

  34. Jessy sagt:

    ….wenn deine Eltern und Schwiegereltern plötzlich nur noch Oma und Opa heißen und du sie nur mit Oma und Opa ansprichst und nicht mehr mit Mama und Papa.

    ….wenn du Klamotten shoppen gehen willst, für dich selbst nichts findest, aber knapp 200 Euro an Kinderklamotten ausgegeben hast.

  35. Rena sagt:

    Mama ist man wenn…
    … man in 1:30min das duschen perfektioniert hat. Mit Spülung!

    … man keinen Spielfilm mehr gucken kann, weil man um 21.30Uhr geschafft, kuschelnd neben dem Kind im Bett liegt und schläft.

    … man getrennt vom Papa ;D , kalt und in Etappen isst, weil das Kind bei den Worten: „das Essen ist fertig“ gestillt werden möchte!

    … Oder das Kind Krümel, Soße oder andere Flecken auf dem Kopf hat, weil alle ausnahmsweise gemeinsam „essen“

    … man hier schreit, weil man Postkarten haben mag die auf das eigene Leben so genau zutreffen!

    Viele liebe Grüße!

  36. Anita sagt:

    Hier………

    .. Du Schulbücher der Klassen 12 – 2 an der Größe erkennst, im dunkeln aus den Zimmern fischen kannst und in die Schule nachbringst

    … das Sportzeug immer und sofort findest

    …. um 4.30 aufstehst, um den Kaffee ohne Zwischenrufe trinken zu können

    … die Lehrer der Kinder auf 100 m erkennst und in Deckung gehst

  37. Julia sagt:

    So toll! Und so wahr!

    Hiiiieer! :)

  38. Hallo!

    Super zusammengefasst ;-)
    Hab vor kurzem auf meinem Tochter-Vater-Blog Tatsachen aufgelistet, die uns erkennen lassen das wir nun Eltern sind ;-) Also ähnlich deinem Beitrag.
    Wer Lust hat, hier der Link: https://piratenprinzessin.wordpress.com/2015/02/05/woran-man-erkennt-das-wir-nun-eltern-sind/

    Das mit den Vornamen ergeht wohl mehreren so…

    Und Vater bist du, wenn dich nicht mehr die Höchstgeschwindigkeit deines neuen Flitzers interessiert, sondern das Volumen des Kofferraums das auschlaggebende Kriterium wird!

    Schöne Grüße

    Christian

  39. Melanie Weber sagt:

    Hier

  40. Nicole sagt:

    “Hier!”

    Wunderschöne Aussagen und alle entsprechen der Wahrheit :-)

  41. Claudia sagt:

    Muah ja alles erkennt Frau wieder

  42. Küstenmotte sagt:

    Mir fallen da auch noch ein paar Dinge ein…
    Mama ist man, wenn man Kinderbücher wortgetreu aus dem Kopf vorlesen kann, weil man diese Bücher einfach schon so oft gelesen hat. Wenn man Hörspiele mitsprechen kann und für Lego keine Anleitung braucht, sondern die Sachen alle aus dem Kopf aufbauen kann!
    Es ist schön Mama zu sein :-)

  43. Lacrima sagt:

    Man „jaja“ sagt und im nächsten Moment schon wieder vergessen hat, worum es geht. :-)

  44. Mami0813 sagt:

    Dann schrei ich mal ganz laut: “ HIER ICH!!!!

    Sehr unterhaltsam. Danke ;-)

  45. Nici sagt:

    Hier! Hier! Hier! :D

    …fantastisch, sooo wahr und einfach zum lachen, wenn man es sich mal bewusst macht.

  46. Mami0813 sagt:

    Wie ich auch bei vielen kommis jetzt las, irgendwie bin ich wohl keine richtige Mami. Die meisten Punkte treffen bei mir gar nicht so zu. Naja wenigstens ein paar ;-)

  47. Phoebe sagt:

    hier hier hier! :-)
    Oder auch die info unter was ich sie bei limango finde :-)

  48. Jule sagt:

    Super geschrieben!!!
    Hier!!! Hätte wahnsinnig gern so ne Karte.

    …du vollgespuckt wirst und dein Baby dabei über alles liebst.

  49. Dominique sagt:

    Hier❤️

  50. Mam Hochdrei sagt:

    Was für eine tolle Zusammenfassung, kann ich alles unterschreiben und auch ergänzen:
    Mama bist du, wenn…
    – du schon allein 5 Min auf Toilette gehen, entspannend findest
    – du den Einkaufswagen hin und her schaukelst, obwohl du kein Kind/ Baby dabei hast
    – du anfängst dich selbst hin und her zu wippen, obwohl kein Kind auf deinem Arm ist
    – du bei jedem Kindergeschrei aufhorchst um dann festzustellen, deine Kinder sind nicht in der Nähe
    – du auf Dienstreise trotzdem auf 30 cm Hotelbett schläfst und jede Stunde wach wirst, weil du glaubst ein Kind weinen gehört zu haben.
    – du mit deinem Mann einen Abend zum einfach nur mal quatschen verabredest und nicht vorher bei den Kinder mit einschläfst ;-)

    Ich könnte wohl ewig weiter machen :-)

    Liebe Grüße
    Stephi

  51. lilly sagt:

    HIER BITTE!!

    … wenn man mit dem Fuß die Wippe wippt und nach 10 Minuten drauf kommt, dass man das Baby eh im Arm hat.
    und die 30 cm wären super!! (bei mir schlafen die Twins auf meiner Seite des Bettes)

  52. Stefanie L. sagt:

    Herrlich! Ich kann noch ergänzen: ….wenn in deiner Handtasche mehr Kekskrümel sind als in einer Keksdose! …wenn du in die Stadt gehst um DIR etwas zu kaufen und zu Hause feststellst, dass du jetzt zwar die Kinderkleiderschränke neu auffüllen kannst, aber kein einziges Teil für dich dabei ist! ….wenn du dich im Supermarkt dabei ertappst wie du gedankenverloren den Einkaufswagen hin und her schiebst (obwohl du mal ohne Kind einkaufen bist)! Passiert mir ständig! …wenn du mal einen Ohrwurm hast dann zu 90% ein Kinderlied. Oh, und was die Postkarte anbelangt: „hier!“ Die ist toll! ❤️

  53. Barbara S. sagt:

    HIER.!!! Ich liebe Karten!!!
    Ist alles sehr lustig und vieles trifft zu.

  54. sufo2 sagt:

    „HIER!!!“
    Da hast du eine sehr schöne Sammlung, ich hatte noch zu ergänzen:
    •wenn Du ständig Einen Nukki im BH trägst
    •wenn in deiner Handtasche feuchttücher, Windeln, Kekse neben dem Lieblings kuscheltier beheimatet sind
    • du im Auto lauthals die Kinder Musik CD mit singst, auch wenn dies Kinder nicht im Auto sind ….

    Lg

  55. S.Groß sagt:

    Wenn man jedes Essen was vor einem steht klein schneidet, bis an merkt das es das eigene ist.

    Wenn man im Supermarkt auf alle „Mama“ rufe mit: „Ja bin hier!“ antwortet um dann argwöhnisch von den richtigen Eltern gemustert zu werden.

    In der Handtasche immer noch Windeln und Feuchttücher stecken obwohl man die schon lange nicht mehr braucht.

    Der Dutzi IMMER im Gepäck ist, der Geldbeutel aber leider Zuhause.

  56. Simone sagt:

    Fantastisch

  57. krachbumm sagt:

    grenzgenial.
    Mama bist du, wenn du superstylisch angezogen auf einer Konferenz einen Vortrag halten willst, und dann bemerkst, dass dir dein Kind seinen ganzen Rotz an die Schulter geschmiert hat… ;-)

  58. lareine sagt:

    Ich habe immer den Einkaufswagen hin-und hergeschoben, um dann zu merken, dass es ja gar kein Kinderwagen ist :D

    Unser Jüngster hatte immer gleichzeitig mit mir Hunger – so hatte er dauernd Essen auf dem Kopf, das mir von der Gabel fiel, weil ich ihn stillte während ich aß.

    Es gab Phasen, in denen hatten meine Töchter dreimal so viel Kleidung im Schrank wie ich.

    Irgendwie enden Shoppingtouren auch oft immer noch so, dass ich losziehe, um für mich etwas zu finden und in der Tasche landen dann Kindersachen.

    Sätze wie: „Dreh sofort die Klobürste aus dem Haar deiner Schwester!Was ist denn das für ein Frisörspiel??“ oder „Wieso ist dein Bett voller Tinte?“ gehören fest zum Alltag.

    Ich kontrolliere gewohnheitsmäßig laufend meine Schultern und Arme auf Flecken …

  59. Me myself and I sagt:

    Hier!
    Du sprichst mir aus der Seele..
    Mama ist man, wenn es einen nicht stört in der Öffentlichkeit Grimassen zuschneiden.

  60. Eva Maria Tinner sagt:

    :-)
    … Wenn man ohne Kind im Bus oder Zug unterwegs ist und jeden Bagger oder Krahn bewundert.

  61. Stefanie sagt:

    Ich wollte das mit dem Einkaufswagen schreiben, aber das steht schon x-mal hier! Passiert mir ständig – und dabei schreit ein anderes Kind…

    Alle Kinder sind aufs Klo geschickt – und ich selber muss Pipi sobald ich mich hinters Steuer setze. Wartet mal grad, Mama hat sich schon wieder vergessen.

    Du ständig im Auto erzählst: „Da, ein Kran! Guck mal der große rote LKW! Oh, Tatütata!“ – und kein Kind ist drin…..

    Oh, Gott, überall HIER!!!!!!!!

  62. Jutta Daniel sagt:

    … wenn Du die CD mit den Kinderliedern weiter mitsingst, obwohl Du Dein Kind gerade im Kindergarten abgegeben hast ;-)

  63. Manuela sagt:

    …wenn du das liest und ganz wehmütig wirst weil diese wunderbare zeit verwachsen ist und du immer öfter : „Mama hör auf, das ist voll peinlich!“ zu hören bekommst.

  64. Kerstin Kock sagt:

    Und Mädels, ich kann euch nur sagen : Genießt diese Zeit, saugt sie in euch auf. Jede einzelne Kleinigkeit. Denn es kommt der Tag, da trägt euer Sohn/ eure Tochter ihren letzten Umzugskarton aus seinem/ihrem Zimmer und zieht mit einem: Mama, ich bin dann mal los…….die Tür hinter sich zu.

  65. Sarah Doppelreiter sagt:

    Hier hier hier ;)

  66. winter sagt:

    ….wenn milchflecken auf der kleidung von nutellaschmieren abgelöst werden….

  67. Tina sagt:

    …wenn du erst nach 20 Minuten Autofahrt merkst, dass noch eine CD mit Kinderliedern oder ein Hörspiel laufen

    …wenn du seit 1 Monat jeden abend das gleiche Buch vorliest. Noch immer total begeistert, obwohl du es am liebsten verbrennen würdest

    …wenn du gut darin geworden bist imaginäre Speisen dankend anzunehmen und dir bei jeder neues Feedback über den Geschmack einfallen lässt

    …wenn du dir denkst „ich brauche eine Auszeit“, einen abend ohne Kind genießen kannst, aber an nichts anderes denken kannst

    …du Durchsagen in öffentlichen Verkehrsmitteln/Plätzen oder die Nachrichten nicht verstehst, weil dein Kind in dauerschleife fragt „Mama, was sagt die Frau/der Mann?“

    Es gäbe so viel mehr und vermutlich jeden Tag/Lebensabschnitt neues zum Thema.

  68. Katja sagt:

    … du Disco, Kino, Restaurants und Wellnesshotels ewig nicht mehr gesehen hast und doch nicht vermisst, weil du ein viel lebensfroheres Programm zu Hause hast.

    … Sex geplant werden muss und man dann doch keine Lust/Kraft hat.

    … sich über Ernährung Gedanken macht, obwohl man früher nie auf BIO oder GESUND geachtet hat

    … du es meidest dein Lieblingsgericht zu kochen, nur weil einmal dein Kind davon erbrochen hat und es wahrscheinlich eh einen Virus hatte.

    … du er bei deinen Eltern zu Besuch bist.

    … du mit deinem Partner geheime Abkürzungen und Worte hast, für Dinge, die das Kind nicht hören soll, wenn man sich erst einmal abstimmen will, ob man in der Eile vielleicht doch aufs Abendbrot machen verzichtet und dafür heute mal zu EMCEDE (McDonalds) fährt ;)

  69. Carina sagt:

    wenn du von oben bis unten vollgespuckt wirst, aber zuerst nur an das Kind denkst.

  70. Carina sagt:

    toller Blogg übrigens, habe mich köstlich amüsiert, ich habe kleinen Sohn von 8 Monaten und bin gespannt was noch so alles auf uns zukommt :D Mach weiter so.

  71. Uns fällt auf, dass Mama immer eine Antwort parat hat. Selbst in schwierigen Momenten greift die Mutti mit passenden Reaktionen in die Dinge ein, lenkt zu Gunsten aller ein und beherrscht stets die Situation.

    Sollte sich dennoch unverhofft etwas tun, was unkontrolliert erscheint, und dennoch eine Antwort braucht, greift Mama in die TrickKiste und zückt das Ass aus dem Ärmel.

    Mama ist immer Herrin der Lage.
    Kein Wunder, dass unser Land von einer Frau regiert wird, denn das ist auch gut so.
    Vielen Dank.

  72. Anna Rockt sagt:

    Du nur noch im Plural sprichst:
    „Wir müssen uns jetzt mal die Jacke anziehen“
    „Wir haben schon genug Apfelschorle getrunken heute“
    „Wir ziehen jetzt mal eine neue Windel an…“

  73. Christina sagt:

    Das kommt mir sehr bekannt vor und trifft meinen Alltag mit meinen zwei Mädels (2J. Und 4 Monate) ziemlich gut!Toller Beitrag! Hab mich sehr amüsiert :-)
    Lebenswert.mozello.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: