Mama's notes übern Tellerrand hinaus

Was ich noch zu bloggen hätte

Previous Article12 von 12 im Februar 2016
Comments (4)
  1. Anke sagt:

    Jawohl!
    Wir arbeiten beide Vollzeit. Als unser Sohn letztes Mal krank war und ich bereits die letzten Krankheitsfälle abgedeckt hatte, war für uns klar, dass mein Mann nun die Krankenkinderbetreuung übernimmt. Der macht das gern und wir wechseln uns da schön ab.
    Was sein Chef allerdings sagte, machte mich sooooo wütend. Der meinte nämlich wörtlich: „Wieso bleiben Sie denn zu Hause. Das kann doch Ihre Frau machen.“ Dass ich ebenfalls berufstätig bin und auch einen Chef habe, der sich riesig freut, wenn das Kind krank is, sei da mal Nebensache. Das macht mich so wütend. Wir leben zwar im 21. Jahrhundert, aber es wird noch 300 Jahre dauern, bis in allen Köpfen angekommen ist, dass Männer und Frauen in allem gleichberechtigt sind – auch in der Kinderbetreuung.
    LG Anke

    1. Mama notes sagt:

      Sowas ist wahnsinnig vor gestrig und macht mich eben so wütend wie dich.

  2. HanseMama sagt:

    Oh Gott, der Chef ist ja nicht nur von vorgestern, sondern Steinzeit!!! Bin ich glücklich, dass der Chef meines Mannes nicht so ist. Ich habe im Januar angefangen zu arbeiten und der HansePapa hat zwei Wochen lang morgens die Eingewöhnung bei der Tagesmutter und nachmittags seinen Job gemacht. Den Frechdachs haben wir inklusive Auto auf dem Parkplatz meiner Arbeitsstelle übergeben… Ach ja…mein Mann arbeitet im Handwerk, wo Elternzeit und Kinderbetreuung durch den Vater immer noch unüblich ist.
    Aber Mama notes hat recht. Gleichberechtigung beim Thema Kinder ham wa noch nicht! :D Ich musste gerade herzlich lachen. Bei uns ist das ähnlich… Paketbote kennt die Familienkonstellation und alle Familienmitglieder namentlich…spricht für sich, ich weiß. Aber auch mit dem Frechdachs (13,5 Monate) ist einkaufen alles andere als angenehm…der Mann ist da weniger problematisch…vor dem Frechdachs haben wir immer mal wieder Shoppingtage gemacht. Offline. Nun gut, alles verändert sich. Ich werde die „Ausreden“ mal testen ;) Lieben Gruß! HanseMama Wir sind eher ganz am Anfang! Vielen Dank für den – gar nicht redundanten – Beitrag!!!
    Lieben Gruß
    HanseMama

  3. HanseMama sagt:

    Sorry, da ist was zwischen gerutscht…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: