Essen

Dies und das: Laisser Faire, Schicksal und meine vegane Testwoche

Sommer, Laisser Faire, Schicksal und meine vegane Testwoche
Comments (11)
  1. Jenni sagt:

    Authentizität ist keine Ausrede für ein schlechtes Gewissen. Im Gegenteil.
    Und dank meines Philosophiestudiums kenne ich mich mit „hinreichenden Bedingungen“ aus und kann dir sagen: wenn du eine hinreichend gute Mutter bist, hast du mehr als das erfüllt, was eine gute Mutter mindestens ausmacht.
    Also alles top!
    Auf das Ergebnis deines Vegantests bin ich gespannt. Und ich denke 100% muss es nicht immer sein, man soll sich nicht quälen und darf dann auch mal Ausnahmen machen. In Italien zum Beispiel.
    Beste Grüße!

  2. Simone sagt:

    Ich finde deinen Versuch auch toll! 70-80% ist doch viel besser als gar nicht probieren :)

  3. Irina sagt:

    Ich finde deinen Versuch auch toll und schließe mich meinen Vorkommentatorinnen an, dass es nicht immer die extremen 100% sein müssen. Ich bin Vegetarierin, mein Mann nicht, und trotzdem kommt er nur 1-2 mal die Woche in den Genuss von Fleisch, was er vollkommen für ausreichend hält und auch gar nicht mehr will und fühlt sich so auch besser. So kannst du außerdem auch prima deinen Körper und seine Bedürfnisse kennen lernen und beim ein oder anderen „Laster“ einfach die Menge reduzieren. Viel Erfolg und vor allem Spaß weiterhin! :-)

    1. Mama notes sagt:

      Danke. ich Dich auch. :)

  4. Für Kuchen und Co. empfehle ich dir http://cakeinvasion.de/ Da habe ich schon viele tolle Sachen gesehen – vielleicht auch ein toller Schokokuchen? :)

    1. Mama notes sagt:

      Ganz wunderbarer Blog! Super Rezepte, danke für den Tipp! Viele Schokokuchen, aber nix mit weichem Kern. ;)

  5. Berit sagt:

    Eine sehr gesunde Einstellung. Ich wollte auch mal eine vegane Woche probieren, aber beim Einlesen erschien mir das so vollkommen kompliziert :/ Und all die Zusatznahrungsmittel für eine Woche kaufen..neee

    1. Mama notes sagt:

      Zusatznahrungsmittel, was meinst Du damit? Ich koche vegetarisch und lasse Milchprodukte weg. Also Pasta, Reis, KArtoffeln mit Gemüse. Für eine Woche reicht das ja erstmal. Auf Brot Gemüseaufstriche, Hummus und ansonsten viel Salat und Obst. Milchkaffee mit Sojamilch. Mehr mache ich in der ersten Woche nicht. Für den Testmonat werde ich mir ein paar Basisprodutke wie Tofu kaufen und ein paar einfaache Rezepte vorplanen. ;)

  6. Melanie sagt:

    Jede Schokolade mit hinreichend großem Kakaoanteil (ca.70%) enthält keine Milch und ist somit vegan. Und beim Backen haben wir sehr gute Erfahrungen mit „normalen“ Rezepten gemacht. Auch für Schokokuchen mit flüssigem Kern. Einfach Butter durch margarine und Eier durch Ersatz aus dem Reformhaus ersetzen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: