Mama's notes übern Tellerrand hinaus

PEGIDA – Kurze Durchsage: WTF?!

Pegida Latenznazi Nazis
Comments (9)
  1. nadinanina sagt:

    ich finde es gut, dass du das Thema hier aufgreifst. wir schwimmen da auf einer wellenlänge. ich kotze mit dir zumal ich aus der Dresdener Ecke stamme und ich mich schäme. Hab es immer irgendwie geahnt, der Grundtenor hier unter „Normalbürgern“ ist rechts.Pegida gibt dem Angstbürger eine Plattform.Hier zeigt sich das wahre Antlitz.

  2. Eva sagt:

    Ich finde das Ganze genauso grauenhaft wie Du. Ich lebe schon lange im Ausland und die latente Auslaenderfeindlichkeit (oder vielmehr: Islam-Feindlichkeit!) in Deutschland faellt mir schon seit Jahren auf, eben auch in Mainstream-Medien wie dem „Spiegel“ oder dem „Focus“.

  3. suseinorge sagt:

    Darf ich daneben kotzen?
    Danke, daß Du das Thema ansprichst!
    GEHT GAR NICHT!!!!!

  4. Dirk Görtz sagt:

    Hallo Sonja,
    klasse, dass Du das so auf Deinem Blog gebracht hast !

    Dass wir uns hierbei nicht falsch verstehen: Die zentralen Argumente (Islamisierung, etc.) sind lächerlich und dumm. Wer so was auf der Straße unterstützt, dem gehört offen ins Gesicht gesagt, dass er genau so ist: dumm. Wer außerdem Seit an Seit mit Rechten marschiert, hat endgültig kein Verständnis und keine Freundlichkeit seitens der Gesellschaft verdient.

    Aber bei aller Ablehnung und aller Verständnislosgikeit gegenüber PEGIDA: über die Ursachen derartiger Proteste sollte genauer nachgedacht werden. Denn das kommt nicht aus heiterem Himmel, auch wenn das jetzt gerne behauptet wird.

    Eine meiner Ansicht nach hervorragende Analyse findet ihr hier:

    http://www.nachdenkseiten.de/?p=24325#more-24325

    Eine unangenehme Hintergründe für die herrschende Politik.

    Viele Grüße

    1. Mama notes Mama notes sagt:

      Lieber Dirk, danke für diesen Link. Ich finde den Text ebenfalls sehr gut und kannte ihn bisher nicht. Ich nehme ihn oben in meine Liste mit auf.
      Der Fakt, dass dieser Rassismus, die Nazis nicht von ungefähr kommen, habe ich oben versucht mit auszudrücken. Auch Lobo spricht es in seinem Text an. Es ist verlogen jetzt so zu tun, als wüßte man nicht, daß vorher eine anti-islamistische, rassistische Stimmung gemacht wurde. Jüngstes Beispiel: Man habe als in den Familien deutsch zu sprechen, zu Hause und draußen. Wie übergriffig, wie diskriminierend ist das bitte? Und das kam von der CSU. Mit christlich hat das ja mal gar nichts zu tun.

      Es ist ein Elend. Seit Jahrzehnten haben wir das Problem eines schwelenden Neo-Nazismus, Ost wie West, Nord wie Süd. Und jedesmal, wenn wieder „etwas passiert“, Pegida, ein brennendes Flüchtlingsheim, unfassbare Abschiebeverfahren mit frierenden Flüchtlingen, keine Flüchtlingsheime, menschenunwürdige Unterbringen, gibt es einen kleinen, feinen, leisen Aufschrei. Mehr nicht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Archive

Mama notes verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen