Werbung

Fruchtgenuss quetschen! Die Hipp Hippies schmecken Kindern

Comments (3)
  1. Avatar Truddel sagt:

    Kommt für uns nicht in Frage. Zu viel unnötiger Abfall.
    Ich finde es schon doof, dass so etwas überhaupt in den Regalen steht, und die Kinder das dann wollen. Wir haben es aber erklärt, und sie sind jetzt mit unseren Trinkflaschen für unterwegs einverstanden. Smoothies mache ich lieber zuhause selber.

  2. Avatar Bendte sagt:

    Diese Quetschies sind echt nichts gutes. Wird Dir jeder Zahnarzt erzählen. Außerdem: oft ist Fructose zugesetzt. Und die ist schlecht, schlecht, schlecht. Viele Kinder entwickeln durch die hohen Fructosezugaben erst eine Fructose-Unverträglichkeit. Und da sind die Kleinen dann ihr Leben lang sehr eingeschränkt. Auf jeden Fall (wie bei allem Fertigessen): Zutatenliste checken und überlegen ob das wirklich sein muss. Es gibt solche Quetschie-Tüten auch zum Selbstbefüllen, da kann zuckerfreies Apfelmark rein. Als Alternative, wenns wirklich nicht ohne geht.

  3. Avatar Reboarder sagt:

    Wir haben die Quetschietüten immer gesammelt und sie dann gespendet. Die Mutter eines autistischen Kindes hat diese dann zu den Herstellern zurückgeschickt und einen Betrag dafür bekommen. So hat sie ihrem Kind Delfinschwimmen und der gleich ermöglichen können.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Mama notes verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen