Erziehung & Beziehung

Warum der Sohn ohne Hose in die Kita fuhr

Comments (11)
  1. Nessa sagt:

    Ach wie toll, das andere Eltern das auch machen.
    Meine Tochter ist der Morgenmuffel in Person. Zu Kindergartenzeiten mussten wir um 9 Uhr da sein. Um 8 Uhr weckte ich sie. Der Knirps war schon munter, angezogen und am frühstücken. Das Fräulein stand nicht auf. Ich weiß nicht mehr, wie oft ich in ihr Zimmer lief. Klamotten hatte ich ihr rausgelegt und ich war mittlerweile echt böse. Ich nahm ihr die Decke weg, legte diese ans andere Ende des Zimmers. Was passierte? Das Kind kletterte aus dem Hochbett, holte die Decke und ging samt dieser wieder ins Bett.
    Um viertel vor 9 war mir dann alles zu blöd. Ich hatte mehrfach angedroht, dass sie dann halt so gehen müsse. Ich packte ihr die Klamotten in den Rucksack und schnappte mir das Kind aus dem Bett und zog ihr Schuhe an. Dann ging ich mit einem angezogenen Kind und einem Kind im Schlafanzug in den Kindergarten.
    Sie schrie und weinte fast den ganzen Weg – nein, sie hatte genug Zeit gehabt.
    Im Kindergarten wurde ich völlig überraschend von der Kindergartenleitung und einer weiteren Erzieherin gelobt, wie toll sie die Aktion fanden.
    Nun ja. Meine Tochter ist jetzt, über 2 Jahre später, immer noch der größte Morgenmuffel der Welt. Aber im Schlafanzug musste sie bisher nicht mehr gehen ;)

  2. Ach herrlich geschrieben auch wenn Du vermutlich erst hinterher geschmunzelt hast.
    Ich hab genau das Gleiche schon bei Kind 1 im Hinterkopf gehabt, es war aber dann immer kurz vor knapp noch anders möglich. Mein 2.-er ist jetzt 21 Monate und ja es zeichnet sich ab, dass auch hier noch nie da gewesenes Potential vorhanden ist und es schlummert da glaub noch so einiges was ich lieber jetzt noch etwas verdränge und jaaaa ich erwarte sowas in der Art eigentlich auch. Demnächst.
    Also danke für Deinen Ansporn :-))
    LG

  3. sufo2 sagt:

    Ich amüsiere mich köstlich!
    Ich Stand auch schon mehrfach in so einer Situation. Aber Bis her hat Kind 1 immer eingelenkt. Kind 2 ist einmal in kompletter Schlafmontur zur KiTa gebracht worden. Inklusive Schlafsack. Laut Erzieher hat sie sich dort sich erst gegen Mittag anziehen lassen. Du bist also nicht alleine mit dem Kampf. Ich denke es ergeht Viel mehr Müttern und Vätern so. Nur spricht man nicht drüber

  4. soulmate sagt:

    hahaha, das ist großartig. Aber weißt du, was ich am tollsten daran finde?? Das man dadurch doch auch cool ist. Irgendwie. Also so „laissez-faire“ mäßig und gleichzeitig auch streng. Einfach eine Mischung. Und das Kind bekommt seinen „Willen“. Und wundert sich. Ich war richtig dabei, konnte mich in jede einzelne Sekunde hineindenken. Bei uns gibt es auch Anziehdramen, aber oft auch, weil ICH zu spät bin und die Kinder sich dann sputen müssen. Ich muss mich auch erziehen, dass ich mich erstmal in Ruhe fertig mache und dann die Kinder anziehe. Frühzeitig. Und nicht noch dieses und jenes erledige und alles aufschiebe, was mit Anziehen usw. verbunden ist… Nicht, dass ich eines Tages noch im Schlafanzug zur Kita und zur Arbeit gehe ;-)

  5. Testerinnen sagt:

    Ohja, vielleicht habe ich das Problem demnächst auch. Aber so ist es doch meist. Will man etwas, und das Kind will es nicht, und man sagt dann, ach gott, dann lass es halt so, genau dann wollen die Kinder es meist doch.

    Ich kenne dieses Trotzgefühl nun auch, und man fühlt sich einfach nur hilflos. Letztens stand ich mindestens 2 Stunden auf dem Parkplatz vom Supermarkt. Sie wollte definitiv nicht einsteigen. Egal was ich zu ihr sagte. Die Laune fing schon im Supermarkt an. Und der Höhepunkt kam nach dem Einkaufen. Ich wollte auch ganz sicher nicht an ihr zerren, nicht schreien. Also kam es so, dass ich mindestens 2 Stunden Überzeugungsarbeit leistete, damit sie nun endlich auf ihren Kindersitz steigt. Und ab dann wusste ich es, ohje, ich werds noch öfters erleben.

    Aber ich hätte auch nicht nur so tun können, dass ich losfahre. Sie ist schließlich keine 3, und ich wollte sie dort auch nicht nur paar sekunden unbemerkt alleine lassen. Wenn sowieso Autos kommen uns gehen. Die meisten Kinder steigen dann ja gerne ein, wenn man anfängt loszufahren. Dafür ist sie mir allerdings noch nicht alt genug, um das durchzuziehen.

    Liebe Grüße Nancy

  6. Stefanie sagt:

    Ich habe Kind 1 auch schon im Schlafanzug abgeliefert. Fand er erst ganz cool – und nachmittags beim Abholen dann ganz leise:“Mama, ich ziehe nächste Mal lieber was an….“

    Musste es nie wiederholen – aber konsequent sein lohnt sich – auch wenn es manchmal verrückt ist. Und man dann noch eine weitere Tasche braucht für später :-)

    1. Mama notes Mama notes sagt:

      Ach, Du hast ihn dann gar nicht mehr umgezogen? Wow. Wie haben die Erzieherinnen reagiert? Meine sind da etwas … pingelig.

  7. Hach, wie schön..die Problematik ist allseits bekannt und es existieren diverse „Heilungsmöglichkeiten“

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Archive
Meist diskutierte ArtikelWEEKMONTHALL

Mama notes verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen