Wochenende in Bildern

Familienwochenenden, die sich nicht so anfühlen

Puppe und ich
Comments (6)
  1. Wir haben mit dem Spachtel Tapete von der Küchenwand gekratzt. Ohne streiten aber durchaus anstrengend.

  2. Avatar Antje sagt:

    Ja so ein Murks-Wochenende ist mehr als anstrengend…. Sowas ähnliches hatten wir hier auch. Meine Tochter war am Donnerstag urplötzlich mit starkwn Halsachmerzen aufgewacht und konnte nicht in die Schule, am Freitag war natürlich alles vorbei, weil sie ja bei ihrer Freundin übernachten wollte…. Somit bin ich dann am Freitag, nachdem es ja nur geregnet hat, mit ihr ins nächste Dorf (50 km von uns weg) um sie zu ihrer Freundin zu fahren. Und ab Betreten der Türschwelle war ich uninteressant… Mama? Ne die gibt es nicht…. Gut, als ich dann Spätabends nach einen „kleinen“ Plausch heimkam, konnte ich sodann ins Bett gehen, habe allerdings keinen Schlaf gefunden… Der Samstag gestaltete sich nicht wirklich besser… Meine Tochter wäre ja ansich erst am Abend gekommen und ich hätte mal ausgiebig was für mich tun können…. Jaaaa neeeiiinnn…. Besichtigungstermin, Schwiegermutter, Stress und Hektik. Ausserdem habe ich mich gefragt wie ea sein kann, dass ich am Freitag 4 Maschinen Wäsche gewaschen habe und auf einmal wir durch ein Wunder wieder 4 da waren… Somit habe ich dann (obwohl ich das Donnerstag bereits gemacht hatte) Sinntag teilweile meiner Wohnung gewitmet. Alles in Allem war dieses Wochenende nicht das Wochenende welches man gerne hat mit Ruhe und Entspannung, Hobbys nachgehen (mit den Kindern gemeinsam) oder raus in die Natur…. Nein es waren drei Tage nur Hektik und Stress…. Naja du kennst es ja selbst

  3. Ich glaube, das muss einfach auch mal sein – dass das Familienidyll halt einmal keines ist. Das Leben ist nicht immer Plüsch. Wird zum Glück wieder anders.
    glg Leni

  4. Avatar Sandra sagt:

    Das blöde ist, man freut sich ja auf s Wochenende meistens, in meinr Vorstellung sieht das auch oft Bullerbü ähnlich aus und dioe Realität empfinde ich eher als rtl2 Niveau.
    Aber der Trost ist : wir sitzen alle im gleichen Boot. Denn die Realität hat nichts mit hochglanzpoliertem Image zu tun.
    Danke, dass du auch das mit uns teilst, Blogs die nur die geschönten und arrangierten Bilder zeigen gibt es dich genug ;-)
    Und bestimmt bist du nach den fünf Tagen Auszeit ( OMG ein Traum ) wieder frohen Mutes!
    Gruß von Sandra

  5. Avatar Tafjora sagt:

    Ach Du Liebe,
    das gehört dazu und ist halt das wahre Leben ;-)
    Geht mir auch grad so, ich hab schon länger auch nicht mehr mit gemacht irgendwie ist auch so ein bisschen die Luft raus.
    Wir sind jetzt die ganze Woche alleine und wenn Papa dann am WE kommt dann ist so wenig Zeit um alle Erwartungen und Bedürfnisse zu erfüllen, dass Streit und Unzufriedenheit bei mindestens einem vorprogrammiert ist.
    Fühl Dich gedrückt vielleicht kommt ja Berlin jetzt genau richtig für Euch.
    Lieben Gruß
    Tanja

  6. Avatar Katinka sagt:

    Sie gehören leider dazu, diese Bäh-Wochenenden. Unseres war ein sehr erholsames, wir haben aber irgendwie nix weiter gemacht und haben viel geschlafen. War auch nicht so prall. Aber ich bin nicht unzufrieden. Es gibt halt diese Super-WE’s, die mittelguten WE’s (wie unsriges) und die schlechten WE’s (wie Deins). IdR wird das nächste WE besser, tröstet Dich das? LG Katrin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Mama notes verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen