Werbung

Wickeln unterwegs :: Meine Top 9 der widrigsten Umstände und eine Checkliste

Comments (2)
  1. Hihi, ja das mit dem Wickeln unterwegs war und ist auch bei uns immer ein Abenteuer 😉. Mein derzeitiger Lieblingswickelplatz ist der Buggy der großen Schwester, der ist abgesehen von Krümeln und Spielplatzsand immerhin halbwegs sauber… 😊
    Liebe Grüße,
    Anne

  2. Eva sagt:

    Kommt mir alles irgendwie sehr bekannt vor auch wenn es schon einige Jährchen zurück liegt. Wir hatten so eine kompakte kleine Wickeltasche von Skip Ho wo Feuchttücher und Windeln mit rein paßten. Damit habe ich wirklich überall gewickelt – und die war echt mega praktisch. Wenn es keine offzielle Wickelmöglichkeit gab – hatten wir meist das Auto mit dabei. Da habe ich auf der Rückbank oder im Kofferraum gewickelt. Auch kleine Plastiktüten (bei uns Jausensackerl) waren immer mit dabei um das stinkende etwas zu entsorgen ohne das die nächsten Besucher der Toilette umkippen.

    Und nein ich habe mich auch vorab nie erkundigt ob es irgendwo eine Wickelmöglichkeit gibt. Der Alptraum war einer der ersten Kinderarzt Besuche. Wo ich im Untersuchungszimmer gewickelt habe und nicht wußte das es eine offizielle Wickelmöglichkeit gegeben hätte. Später war ich dann schlauer und viel später war der Kinderarzt auch schlauer und hat die Praxis umgebaut und somit alles Baby- & (Kleinkind)Kindgerecht in der Toilette integriert. *gg*

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: