Bücher

Was tun mit meinem Schreibaby? Rezension „Die Schreibaby Gebrauchsanweisung“

Comments (5)
  1. Anni sagt:

    Was ich Eltern mit einem Schreibaby empfehle, ist das Aufsuchen einer Schreibabyambulanz. Da kann wirklich auf die Situation individuell eingegangen werden. Zumindest wir sind damals in sehr gute Hände geraten. Bis man sich eingesteht, ein Schreibab zu haben bzw. Dass etwas vielleicht nicht so „normal“ läuft und man dran denkt sich so ein Buch zu kaufen, ist man doch schon recht fertig, verzweifelt und hat quasi schon alles gemacht und getan und ausprobiert. Selbst wenn das Buch Input zu weiteren Möglichkeiten und Methoden gibt, bringt das Ausprobieren meiner Meinung nach noch mehr Unruhe in das ohnehin schon unruhigw System. In der Schreibabyambulanz wird nämlich auch ganz nachhaltig den Eltern geholfen das auszuhalten und nicht nur am Kind rumprobiert. Da wird das ganze Konstrukt angeschaut.
    Trotzdem mag das Buch natürlich für manche Eltern durchais hilfreich sein. Es ist wirklich eine schwere Zeit. Ich bin 6 Jahre später und alles ist mittlerweile gut noch immer chronisch müde.
    LG von Anni.

  2. Liebe Sonja, sagt dir eigentlich Erika Picher was? Von ihr sind die Noreia-Zäpfchen. Sie hat mal ein sehr gutes – wie ich finde – Video zu Schreibabies gemacht:
    https://www.youtube.com/watch?v=BHr_qcD6y4Y

    1. Mama notes sagt:

      Das ist ein ganz wunderbares Video mit ganz viel Verständnis und auch liebevollen Tipps. Danke. Verlinke ich oben.

  3. Erschöpfter Papa sagt:

    Hallo, leider müssen wir mit unserem 2. Kind, eine ganz andere Phase durch machen und zwar eine Schreiphase. Das Zauberwort heißt elektrische Federwege, dazu später mehr. Nach der tolen Geburt und den darauf folgenden schönen 2 Jahre, haben wir uns entschlossen ein 2 Kind zu bekommen, kann ja nicht schlimm sein, die erste Schwangerschaft und Geburt ging hervorragend. Tja nur sieht die Realität anders aus und sehen nun wie eine Geburt und die darauffolgenden Monate zur Höllenqual werden. Ja wir haben ein Schreibaby, bei dem nichts hilft, kein Schnuller, kein Kinderwagen, Auto fahren, kein einschlafen am Busen, nichts. Alles was bei der kleinen geholfen hat hilft hier nicht. Wir sind völlig am Ende unsere kleine (2 Jahre) ist ebenso am Ende. Man merkt ihr es an. Schon nach dem ersten Monat, waren wir total verzweifelt, am Ende und wussten nicht mehr was wir tun sollten. Wir standen abends Stunden lang abwechselnd in der Küche unter der Dunstabzushaube, das war momentan das einzigste was das Kind beruhigte und uns etwas Verschnaufpause schaffte. Nur sobald die Absaugung aus war, auch wenn der kleine den Anschein erweckte er wäre eingeschlafen ging es direkt wieder los. So konnte es nicht weiter gehen. Wir haben von der Hebamme eine Feder mit Netz bekommen, diese gingen wir an der Decke auf, im Wohnzimmer und in Schlafzimmer. So lang er da drin lag, man Stunden lang Ssssscccchhhhhh Ssssscccchhhhhh gemacht hat und ihn wippen ließ, ließ er uns verschnaufen. Aber auch das war keine dauerlösung, bei der einem schwindelig wurde (ssssssccccchhhhh, ssssssccccchhhhh) und einem der Arm abviel. Also habe ich das Netz nach einer elektrischen Federwege durchsucht. Als erstes kamen immer diese el. Wippen, wo das Baby in eine Art Schale kommt und das ding rüttelt wie ne Waschmaschine. Das wollten wie nicht und hätte bei ihm auch nicht funktioniert. (Für den Rücken seien die eh nichts) Also verzweifelt weiter gesucht, so was muss es doch geben… Nach langem suchen bin ich auf einen Beitrag gestoßen und dadurch auf eine Webseite, die genau das anbietet was wir suchen, die Hilfe für Eltern mit Schreibabys. Eine elektrische Federwiege. Direkt dort angerufen, es ist keine Firma oder des gleichen sondern ein Familienvater der genau das gleiche durchgemacht hat und darauf hin dieses tolle Hilfsmittel entwickelt hat. Wir haben uns persönlich unterhalten und letzten Endes haben wir die Wippe als letzte Hoffnung bestellt. Nach dem sie da war, wurde alles zusammen gebaut (ging ganz easy) aufgehängt und mit voller Spannung der abend erwartet. So die kleine im Bett, der Nachwuchs sollte jetzt auch schlafen damit Mama und Papa auch ein wenig Ruhe, Energie auftanken konnten. Also den kleine in die Wippe gelegt und siehe da es vergingen nur ein paar Sekunden und er war ruhig. Ein paar Sekunden, wir konnten es nicht glauben. Es half und wir konnten von da an auch mal abschalten. Mittlerweile ist er gute 3 Monate und leider immer noch sehr viel am schreien. Aber eins ist sicher, hätten wir die el. Federwiege nicht gefunden wüsste ich nicht ob wir das bis jetzt überstanden hätten. Die Wippe entlastet enorm, da er ständig getragen werden Miss und dabei kein einziges Auge zu macht, hilft die Wippe ihm auch mal Pause zu machen und zu schlafen, und uns mal zu entspannen. Diese Wippe ist echt Goldwert, man kann sie auf das Gewicht des Babys anpassen, damit er sanft gewogen wird, man kann die Stärke und die Dauer einstellen. Alles in allem eine Klasse Erfindung die ich euch nicht vor enthalten möchte. Uns hilft sie sehr, zum absannen, abschalten, ausruhen, kraft tanken. Da ich nicht weiß ob man hier verlinkten darf sucht doch einfach nach Maik Schwede + Federwiege, wenn ihr dann auf eine Seite mit Namens swing2sleep gelang seit, habt ihr alles richtig gemacht. Ihr könnt dort noch mal genauer über die Wippe lesen, persönlich telefonieren mit ihm und auf eine gute Hilfe und Unterstützung in dieser schwierigen Zeit hoffen. In diesem Sinne, alles gute für eure Zeit und ich hoffe das sie auch euch hilft.

  4. Mama Bohne sagt:

    Sehr schöner Artikel. Und sehr ehrlich. So ein Schreibaby kann einen wirklich zur Verzweiflung bringen. Ich stecke gerade noch mittendrin. :(
    Drüber reden soll helfen. Ich schreibe drüber. In meinem Blog das-schreibaby.blogspot.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: