Werbung

Schwangerschaftsmode – Was braucht man wirklich?

Comments (4)
  1. Claudia sagt:

    Moin,
    ich hatte in meiner Schwangerschaft doppelt Glück:
    einerseits habe ich nur knapp 8 Kilo zugenommen und deshalb brauchte ich mir nur eine einzige Umstands-Jeans kaufen. Der Rest passte zum Glück noch.
    Zweiter Glücksmoment: Vor der Schwangerschaft hatte ich rund 10 Kilo abgenommen und konnte so meine zu groß gewordenen Klamotten wieder tragen.
    So kam es, dass noch eine Woche vor der Entbindung eine Frau nicht sah, dass ich schwanger war.
    Liebe Grüße
    Claudia

  2. HanseMama sagt:

    Claudia, ich beneide dich. Ich habe immer noch einige Kilos zu viel… Während der Schwangerschaft bin ich (auch durch Wassereinlagerung) bei Größe 42 gelandet. Ich hätte heulen können… Jetzt bin ich ’schon‘ bei Größe 38 angekommen aber ich möchte gerne wieder zu meiner 36 zurück…
    Ich würde anstelle einer Umstandsjacke eine Kumja (Jackenerweiterung) empfehlen. Die ist günstig (Winterkumja 33€+Reißverschluss-Adapter 11€) und man kann einfach die gewohnte Jacke weiter tragen.

    1. Mama notes sagt:

      Guter Hinweis, danke.

  3. Sophie G sagt:

    Hallo Claudia, danke für die Tipps! Vor allem das mit Still-BH, ich will diese Woche schon meinen Kleiderschrank mit Umstandsmode füllen, aber den BH kaufe ich dann noch nicht! Vielen Dank auch für die anderen Tipps! LG Sophie

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: