FamilienAlltag

Mediennutzung für Kinder – wie gut sind Apps?

Comments (5)
  1. Chris sagt:

    Schöner Beitrag!

    Und witzigerweise haben wir vor kurzem auch Liam’s Lieblingsapps vorgestellt. Schön zu sehen, dass einige davon auch in eurer Familie beliebt sind!:)
    nestingnomads.de/apps-fuer-kleinkinder-um-lange-fahrten-und-fluege-zu-ueberstehen/

  2. Einige deiner Lieblingsapps haben wir auch ;-) die sind wirklich toll. Zusätzlich gibt’s bei uns noch Calliou (Schlafenszeit). Meine Kleine (2,5 Jahre alt), darf am Wochenende je für 20 bis 30 Minuten ran. Beim Großen (10 Jahre) ist die Kontrolle schon schwieriger. Der hat ein eigenes Handy (Apfeltelefon), da kann man zwar eine Kindersicherung einstellen – ein Zeitlimit bietet diese aber nicht an. Mich würde mal echt sehr, sehr, sehr interessieren wie Mütter von größeren Kindern (ab 10, Teenager, …) die Mediennutzung handhaben. Kinder sind in diesem Alter ja schon sehr viel selbstständiger und die Nutzung gerät leicht außer Kontrolle … lg

    1. Mama notes sagt:

      Mit 10 wird es bestimmt schwieriger, das kann ich mir gut vorstellen. Dazu habe ich zwar noch keine eigene Erfahrung sammeln können, Hauptkriterium: Sich alls angucken, was das Kind nutzt, selbst ausprobieren! Mit dem noch 10jährigen auch mal gemeinsam machen und das virtuelle Leben teilen.

      Guck mal: http://mama-notes.de/virtuelle-aufklaerung-kinder-und-jugendliche-im-netz-sicher/

  3. Frau Pingaga sagt:

    Ach, lustig. Ich hab auch gerade über Apps gebloggt… vielleicht magste ja mal rüberkommen und den Eintrag lesen.
    Schade, hätte ich das gewusst, dass Fox&Sheep gesponsorte Einträge fördert…tss. Das sind nämlich tatsächlich meine Lieblinge!!

    1. Mama notes sagt:

      Meine auch, sonst würde ich sie hier nicht empfehlen. :)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: