FamilienAlltag

Kuchen essen zur Belohnung oder: Das fremde Land Mutterschaft

Comments (7)
  1. Küstenmotte sagt:

    Toll geschrieben! Wir machen heute ausnahmsweise Pause vor dem Fernseher ;-) Mama braucht eine kurze Pause vom Alltag und der Zwerg ist glücklich…

  2. Jennifer sagt:

    „Wer nicht ungeduldig mit seinen Kindern sein möchte, darf auch nicht ungeduldig mit sich selber sein.“ Besser lässt sich das nicht auf den Punkt bringen. (Hätte auch der gute Juul nicht besser hingekriegt.) Finde ich. Passt gut zu meinem heutigen Tag.
    Habe gerade vor einer halben Sunde mit meinem Großen besprochen, dass wir jetzt jeden Tag nach dem Nachhausekommen eine Pause machen, in der jeder was für sich macht. (Das habe ich übrigens von dir gelernt.) Und diese Pause ist gerade jetzt. In diesem Sinne: Prost Kaffee!

  3. Angelika sagt:

    Toller Post! Sowohl vom Inhalt als auch deiner Art zu schreiben. „Mir fiel nichts vernünftiges ein. So entschied ich mich für das unvernünftige!“ Ich lese dich immer gerne.

  4. Christina sagt:

    Es ist doch gut. Warum unvernünftig? Auch wenn das Land einem wieder fremd erscheint, auch wenn es mal stürmt und in Eimern regnet und hagelt, ja gerade dann ist es doch gut sich mal bei Kuchen und Kaffee zu entspannen.

    Wenn meine Kinder mich soweit bringen, dass ich weder Lust noch Energie habe, mich in das allabendliche Vorlesen zu stürzen… Ja gerade dann mache ich es. Erst Zähne knirschend, aber dann immer ruhiger. Die Kinder haben ihren sicheren Hafen. Auch nach Streit und Wut.
    Hast du gut gemacht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d Bloggern gefällt das: